Warum ist das Leben ätzend? 10 Dinge, die man dagegen tun kann

Warum ist das Leben ätzend? 10 Dinge, die man dagegen tun kann
Billy Crawford

Um ganz ehrlich zu sein, stelle ich mir diese Frage fast jeden Tag. Stellen Sie sich vor, wie schön es wäre, wenn wir um das Leben bitten könnten, das wir uns wünschen, und es einfach bekommen würden.

Das sind die Gedanken, die die meisten von uns häufig haben. Überlegen Sie, was Ihr Leben perfekt machen würde.

Was für ein Leben wäre das? Was würden Sie haben?

Wären Sie dann glücklich? Was hindert Sie daran, es zu bekommen?

Nun, diese Fragen sind schwer zu beantworten, also lasst uns anfangen, sie zu beleuchten!

Was ist für Sie ein Hinderungsgrund?

Das Wichtigste, was Sie zunächst verstehen sollten, ist, dass das, was mich an meinem Leben stört, Sie vielleicht nicht stört. Wir sind alle verschieden, und das ist in Ordnung.

Was mich persönlich auf den Mond bringt, ist, wenn jemand versucht, meine Freundlichkeit auszunutzen. Das belastet mich normalerweise mit etwas, das meine Pläne völlig durcheinander bringt.

Meine Schwachstelle ist das Bedürfnis, anderen zu helfen, und so stecke ich meist tief drin, bevor ich merke, dass ich keine Zeit oder keine Ressourcen habe, um etwas anderes zu tun, als mich wesentlichen Verpflichtungen zu widmen. Das bringt mich meist aus dem Gleichgewicht, und alles geht innerhalb von Minuten zum Teufel.

Das macht mich ärgerlich, ängstlich und unzufrieden mit mir selbst. Das ist normalerweise der Zeitpunkt, an dem ich anfange, dem Leben die Schuld zu geben.

Heute weiß ich jedoch, dass ich das Problem bin. Das fällt mir jetzt leicht zu sagen, aber wenn Sie mich vor einem Jahr gefragt hätten, hätten Sie wahrscheinlich eine andere Antwort bekommen.

Der erste Schritt zu einem besseren Selbstwertgefühl und einem selbstbewussten Auftreten in der eigenen Haut besteht darin, die hässliche Wahrheit von den Menschen zu hören, die Sie objektiv beurteilen können. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie die Menschen fragen sollten, die Sie lieben.

Manchmal kann Ihnen ein Fremder die beste Antwort geben, weil es keine emotionale Bindung gibt. Wenn Sie mehr darüber erfahren, wie andere Menschen Sie sehen, können Sie besser verstehen, warum Sie so fühlen, wie Sie es tun.

Deshalb müssen Sie herausfinden, was Sie an einem perfekten Leben stört. Was an Ihrem Leben stört Sie so sehr?

Ermitteln Sie die Probleme in Ihrem Leben und überlegen Sie, wie sie gelöst werden können. Wenn Sie Ihre Probleme nicht lösen können, versuchen Sie zumindest, sie zu akzeptieren und Ihr Leben weiterzuleben.

Ich sollte Sie warnen, dass dies kein Spaziergang im Park ist und Sie unterwegs keine Blumen riechen werden.

Es ist eher so, als würde man durch verschiedene Ebenen einer wirklich dunklen Höhle gehen, in der man Angst und Unsicherheit spürt. Wenn Sie jedoch anfangen wollen, Ihr Leben mehr zu lieben, sollten Sie es tun.

Sie können sich für eine Meditation entscheiden und Ihre innere Welt selbst erforschen, oder Sie suchen sich einen Therapeuten, der Sie anleitet.

Die psychische Gesundheit ist weltweit mit einem Stigma behaftet, aber wenn es Ihnen nicht gut geht, sollten Sie wissen, dass es nicht bedeutet, dass Sie schwach sind, wenn Sie Hilfe suchen. Es ist sogar sehr mutig, und es erfordert eine enorme Menge an Mut, jemandem zu sagen, dass Sie mit etwas nicht zurechtkommen und eine Lösung für sich selbst finden.

Was in Ihrem Leben macht Sie so unglücklich?

Versuchen Sie, Ihr Leben objektiv zu betrachten: Was macht Sie unglücklich?

Sind Sie mit Ihrer Arbeit unzufrieden? Mit dem Gehalt?

Ihre Gesundheit? Ihre Beziehung?

Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass das Erkennen des Problems bereits ein großer Fortschritt ist. Menschen sind Meister der Verschleierung.

Siehe auch: 70+ Zitate von Carl Jung (damit Sie sich selbst finden können)

Wir lügen, dass es uns gut geht, wir sagen, dass wir glücklich sind, wir tun alles, damit es gut aussieht. Wenn Sie jedoch auf die Sonnenseite des Lebens wechseln wollen, müssen Sie vollkommen ehrlich zu sich selbst sein.

Wenn Sie mit Ihrer Arbeit nicht zufrieden sind, können Sie sich nach einem anderen Projekt oder einem anderen Unternehmen umsehen, in dem Sie arbeiten können.

Wenn Ihre Kollegen nicht die freundlichsten Menschen der Welt sind, ist das kein Weltuntergang. Sie können sich jederzeit nach einem freundlicheren Team umsehen, das Sie mit offenen Armen empfängt, anstatt Sie ständig zu provozieren.

Wenn Sie hingegen Beziehungsprobleme haben, können Sie sich neue Hobbys suchen, die neue Energie in Ihre Beziehung bringen, und sehen, was sich sonst noch tun lässt.

Was können Sie tun?

Nachdem Sie das Problem erkannt haben, können Sie konkrete Schritte unternehmen, um die Dinge zu verbessern. Das wird nicht einfach sein, und es mag auf dem Weg dahin Herausforderungen geben, aber Sie können es schaffen.

Hier sind einige Dinge, die Sie tun können!

1) Stellen Sie sich Ihren Problemen direkt

Wenn Sie den Mut aufbringen, ehrlich zu sich selbst zu sein und zuzugeben, dass Sie ein Problem haben, das Sie belastet, wird der Rest viel einfacher sein.

Es wird jedoch einige Zeit dauern, bis sich das Problem auflöst. Versuchen Sie, Ablenkungen zu vermeiden, wenn Sie mit Ihrem Problem konfrontiert sind, denn das kann Ihre Entschlossenheit und Konzentration erhöhen.

Denken Sie daran, dass es nichts bringt, die Dinge unter den Teppich zu kehren, denn das kann das Leiden nur verlängern und nach einer Weile sogar noch größer werden.

Versuchen Sie, sich zu erlauben, traurig zu sein, und gestehen Sie sich einfach ein, dass dies eine schwierige Phase in Ihrem Leben ist und dass die Dinge nun einmal so sind. Wenn Sie sich erlauben, einfach nur traurig zu sein, werden Sie sich gleich viel besser fühlen, weil Sie nicht mehr den Druck verspüren, gut, glücklich oder zufrieden sein zu müssen.

Wir leben in einer Zeit, in der ein enormer Druck auf uns lastet, uns gut zu fühlen, positive Energie zu verbreiten und glückliche Gedanken zu denken.

Aber manchmal ist das einfach nicht möglich. Positiv zu bleiben ist bis zu einem gewissen Punkt gut, aber sobald man diesen Punkt überschreitet, kann es sehr giftig werden und einem mehr schaden als nützen.

Das kann dazu führen, dass Sie sich selbst belügen, was in keiner Weise gut ist. Machen Sie sich eine Strategie, wie Sie dieses Problem lösen wollen, und halten Sie sich daran.

Wenn Sie zu sehr mit Ihren Problemen beschäftigt sind, so dass Sie nicht mehr klar sehen können, können Sie jederzeit einen Therapeuten um Hilfe bitten, der Sie durch diese schwierige Zeit begleiten und Ihnen helfen wird.

Diese Menschen sind dafür ausgebildet, uns zu helfen, wenn wir das Gefühl haben, durch unsere persönliche Hölle zu gehen. Das mag hart klingen, aber manchmal fühlt es sich auch so an.

Es ist schön, dass es einigen Menschen gelungen ist, ein gutes Leben zu führen und ihre Probleme problemlos zu lösen, aber die große Mehrheit der Menschen weiß einfach nicht, wie sie damit umgehen soll. Dafür muss man sich nicht schämen, und man sollte sich auch nicht als Versager fühlen.

Manchmal gibt uns das Leben einfach Karten, mit denen wir nicht spielen können. Vielleicht brauchen wir nur einen kleinen Schubs in die richtige Richtung, damit wir etwas daraus machen können.

2) Resilienz aufbauen

Das Leben ist nicht einfach, das steht fest, aber die Art und Weise, wie wir mit Schwierigkeiten im Leben umgehen, macht einen großen Unterschied.

Man kann sie entweder leicht überwinden oder stark darunter leiden. Die Fähigkeit, schwierige Zeiten gut zu bewältigen, nennt man Resilienz.

Hier sind ein paar Dinge, an denen Sie arbeiten sollten, wenn Sie Ihre Widerstandsfähigkeit stärken und besser mit Dingen umgehen wollen:

  • Arbeiten Sie an Ihrer Kompetenz, denn dadurch können Sie Ihr Selbstvertrauen und Ihren Selbstwert steigern, so dass Sie mit allem fertig werden, was das Leben Ihnen vorsetzt.
  • Steigern Sie Ihr Selbstvertrauen, indem Sie sich über die Dinge informieren, die Sie interessieren, Ergebnisse erzielen und sich langsam in der Geschäftswelt oder in anderen Bereichen, die Ihre Aufmerksamkeit erregen, etablieren.
  • Halten Sie eine enge Verbindung zu den Menschen, mit denen Sie gerne Zeit verbringen, treffen Sie sich mit Freunden und tauschen Sie einfach Energie mit ihnen aus, damit Sie sich verbunden und geschätzt fühlen können.
  • Tragen Sie zum Wohlergehen Ihrer Familie und Ihrer Gemeinschaft bei, wo immer Sie können, denn das wird Ihnen helfen, motiviert zu bleiben und von den Menschen, die Sie schätzen, geschätzt zu werden.

Dies sind die wichtigsten Schritte, die Sie unternehmen sollten, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie im Leben nicht das bekommen, was Sie wollen. Manchmal sehen wir einfach nicht, wie wertvoll wir für die Gemeinschaft sind, weil wir zu viel Angst haben, etwas zu tun.

Die wichtigsten Ängste im Leben zu identifizieren und darauf hinzuarbeiten, sie zu bekämpfen, indem Sie langsam Ihre Widerstandsfähigkeit aufbauen, kann Ihnen helfen, ein sinnvolleres und erfüllteres Leben für sich selbst zu schaffen. Dieser Prozess ist nicht einfach und kann von Zeit zu Zeit herausfordernd sein, aber er ist der einzige Weg, um all die Unsicherheiten zu überwinden, die Ihnen Schwierigkeiten im Leben bereiten.

3) Halten Sie sich von sozialen Medien fern

Soziale Medien haben so viel für die Welt getan, und wir können sie nicht einfach als gut oder schlecht bezeichnen. Sie haben dazu beigetragen, dass Unternehmen florieren, und sie haben Menschen aus der ganzen Welt miteinander verbunden, was auch dazu beigetragen hat, dass Freundschaften und sogar Beziehungen entstanden sind, die mit einer Heirat gekrönt wurden.

Durch die Verwendung von Filtern ist jedoch ein unrealistischer Schönheitsstandard entstanden, der unmöglich zu erfüllen ist. Deshalb leiden so viele Teenager unter Angstzuständen und Depressionen, aber das ist nicht nur auf diese Altersgruppe beschränkt.

Wenn wir uns schlecht fühlen und Facebook oder Instagram öffnen, sehen wir so viele glückliche Menschen, die Spaß haben und ein gutes Leben führen, dass wir anfangen, uns wegen unseres Lebens schlecht zu fühlen. Das ist mir einige Male passiert.

Immer, wenn ich einen schlechten Tag habe und mich mit dem Betrachten verschiedener Posts trösten will, merke ich, dass sich meine Stimmung zum Schlechten wendet. Wenn wir darüber nachdenken, werden wir zu dem Schluss kommen, dass diese Dinge nicht realistisch sind, aber manche Dinge passieren auf einer unterbewussten Ebene.

Wenn wir diese Bilder sehen, gehen wir davon aus, dass sie wahr sind, was uns dazu bringt, unser Leben mit dem zu vergleichen, was wir sehen, und sofort zu dem Schluss zu kommen: "Mein Leben ist scheiße.".

Lange Zeit habe ich geglaubt, dass es nur an mir liegt, dass ich die Einzige bin, die so denkt. Ich weiß, dass das naiv ist, aber ich war so besorgt, dass ich an nichts anderes denken konnte als an mein eigenes Leben.

Es schien, als hätten alle anderen die perfekte Kombination eines guten Lebens geknackt, nur ich natürlich nicht. Das führte dazu, dass ich anfing, alles in Frage zu stellen.

Als ich anfing, tiefer zu graben und jeden einzelnen meiner Glaubenssätze zu hinterfragen, begann ich, die Welt realistischer zu sehen, was die Unzufriedenheit nach dem Online-Sein verringerte. Ich habe festgestellt, dass meine allgemeine Lebenszufriedenheit steigt, wenn ich mich von den sozialen Medien fernhalte.

Ich denke, das liegt daran, dass wir dazu neigen, das, was wir haben, mit dem zu vergleichen, was andere haben, und das führt zu Frustration. Deshalb sollten Sie versuchen, sich tagsüber eine Zeit zu nehmen, in der Sie offline sind und einfach die kleinen Dinge des Lebens genießen.

4) Beseitigen Sie die Negativität aus Ihrem Leben

In den letzten Jahren hatte ich lange Phasen, in denen ich mich verloren fühlte: Ich war nervös, deprimiert, verwirrt und ohne Ziel.

Ich hatte keine Freude an irgendetwas, konnte nicht schlafen, essen oder lachen, es war das reinste Chaos.

Nachdem ich jedoch um Hilfe gebeten hatte, wurde mir plötzlich klar, dass ich ständig von giftigen Menschen umgeben war. Als ich anfing, mich von ihnen fernzuhalten, kehrte meine Freude zurück, und ich konnte mich wieder an den kleinen Dingen erfreuen.

Das hat mir enorm geholfen, und ich konnte endlich wieder mein eigenes Leben führen und es genießen, was eine große Erleichterung war. Es ist nicht leicht, Tag für Tag mit dem Gefühl zu leben, in Ketten zu liegen.

Ich würde Ihnen also raten, damit zu beginnen, zu prüfen, wer Sie in Ihrem Umfeld negativ beeinflusst, z. B. ein Familienmitglied, ein Partner oder ein Freund.

Achten Sie genau darauf, wie Sie sich fühlen, nachdem Sie Zeit mit ihnen verbracht haben. Das vorherrschende Gefühl, das ich hatte, war ein Gefühl der Auszehrung, wenn sie anwesend waren.

Für Sie mag das anders sein, aber es ist wichtig, den Kontakt mit solchen Menschen einzuschränken, denn sie sind Energieräuber, auch bekannt als Energievampire. Glauben Sie mir, nach einer Stunde mit ihnen werden Sie das Gefühl haben, dass Ihr Leben aus Ihnen herausgesaugt wird.

Sie können Ihr Leben und die Entscheidungen, die Sie treffen, ständig kommentieren, oder sie können Sie loben, nur um dann auf subtile Weise eine Beleidigung auszusprechen. Das muss aber nicht wirklich der Fall sein; es kann auch nur ihre hinterhältige Art sein, Sie herabzusetzen und sich an Ihrer Energie zu laben.

Eine der besten Entscheidungen, die Sie in Ihrem Leben treffen können, ist es, den Kontakt zu ihnen zu reduzieren oder ganz abzubrechen. Das gibt Ihnen die Chance, Ihr Leben in einem ganz neuen Licht zu sehen und Ihren Frieden mehr zu schätzen.

Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre Energie für die wirklich wichtigen Menschen und Aktivitäten in Ihrem Leben zu bewahren.

5) Arbeiten Sie an Ihren Grenzen

Grenzen zu setzen ist vielleicht das Wichtigste, was Sie in Ihrem Leben für sich selbst tun werden. Grenzen beziehen sich auf die Art und Weise, wie Sie mit anderen kommunizieren, wie Sie sie in Ihr Leben eindringen lassen, wie Sie Informationen weitergeben oder wie Sie mit anderen effektiv oder weniger effektiv interagieren.

Es gibt fünf Arten von Grenzen:

  • Physisch - Wenn es um körperliche Grenzen geht, geht es darum, den Freiraum des anderen zu respektieren. Wenn es Ihnen in diesem Fall lieber ist, Körperkontakt zu vermeiden, sollten die Menschen in Ihrer Umgebung das respektieren.

Ich persönlich fühle mich extrem ängstlich, wenn jemand in meinen persönlichen Bereich kommt. Ich ertappe mich dabei, dass ich mich zurückziehe oder etwas anderes suche, um die Nähe von Menschen zu vermeiden.

Wenn dies auch eines der Probleme ist, mit denen Sie konfrontiert sind, ist die Aufrechterhaltung persönlicher körperlicher Grenzen für die psychische Gesundheit von entscheidender Bedeutung.

  • Sexuell - Wenn wir über sexuelle Grenzen sprechen, geht es um Ihr Recht, selbst zu entscheiden, mit wem Sie intim sein wollen, ohne dass Sie zu etwas gedrängt werden, was Sie nicht tun wollen. In einer idealen Welt würden sich die Menschen in jeder Hinsicht respektvoll verhalten, insbesondere in diesem Bereich.

Da wir jedoch nicht in einer idealen Welt leben, sollten wir lernen, unsere Grenzen auf eine entschlossene, aber durchsetzungsfähige Weise zu verteidigen.

  • Intellektuelle - Intellektuelle Grenzen beziehen sich auf den Schutz Ihrer persönlichen Überzeugungen und Meinungen. Menschen brechen diese Grenzen gerne und häufig, indem sie die Überzeugungen anderer abtun und versuchen, ihre eigenen wichtiger erscheinen zu lassen.

Das könnte Sie völlig verwirren, vor allem, wenn Sie von Menschen umgeben sind, die narzisstische Züge haben. Sie werden ihr Glaubenssystem durchsetzen und erwarten, dass Sie einfach gehorchen, was für die Psyche äußerst schädlich sein kann.

  • Emotional - Emotionale Grenzen beziehen sich auf die Art und Weise, wie Sie Ihre Emotionen mit anderen Menschen teilen möchten. Wenn Sie nur einen Teil Ihrer Gefühle teilen und schrittweise Vertrauen aufbauen möchten, ist das Ihre Entscheidung und Ihr Recht.

Sie werden jedoch immer wieder auf Menschen treffen, die versuchen, Sie zu provozieren und Ihnen etwas aufzudrängen, was sie für richtig halten. Es ist wichtig, Ihre Gefühle zu schützen, damit Sie Ihren Verstand bewahren und Ihr Leben wieder in den Griff bekommen können.

  • Finanzen - Diese Grenzen beziehen sich auf die Art und Weise, wie Sie Ihr Geld ausgeben. Wenn Sie eher zum Sparen neigen, andere aber gerne Geld ausgeben, bedeutet der Schutz Ihrer Grenzen, dass Sie Ihr Geld einfach nicht an Freunde verleihen, die gerne prassen.

Denken Sie über Ihre Grenzen nach und darüber, wie die Menschen, mit denen Sie sich umgeben, diese respektieren oder brechen. Wenn Sie Zeit mit Menschen verbringen, die sich einfach nicht um Ihre Grenzen scheren und Sie ständig auf die Palme bringen, werden Sie am Ende denken, dass Ihr Leben schrecklich ist.

Sobald Sie jedoch damit beginnen, sie wieder aufzubauen, werden Sie in der Lage sein, sich selbst mehr zu vertrauen und das Leben zu gestalten, das Sie mögen und in vollen Zügen genießen.

6) Dankbarkeit ausdrücken

Wenn wir uns schlecht fühlen, fällt es uns schwer, die guten Dinge im Leben wahrzunehmen. Wir neigen dazu, uns auf alles zu konzentrieren, was wir nicht haben.

Sie können versuchen, für alles dankbar zu sein, was Sie im Moment haben.

Wenn Sie einen Job haben, können Sie Ihre Dankbarkeit für all die Dinge ausdrücken, die Sie an Ihrer Arbeit lieben. Erwähnen Sie all die kleinen Details, die Ihnen das Leben erleichtern und die Sie genießen.

Wenn Ihr Chef Ihnen die Freiheit gibt, Ihre Zeit so zu gestalten, wie Sie es möchten, kann dies ein guter Ausgangspunkt für Sie sein. Sie können damit fortfahren, indem Sie die Art und Weise erwähnen, wie Ihre Kollegen Sie begrüßen und Ihnen bei Bedarf helfen.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und seien Sie dankbar für die saubere Luft, das erfrischende Wasser, das Sie trinken können, das schmackhafte Essen, das Sie zu sich nehmen können, und die Freiheit, in Ihrem Leben Entscheidungen zu treffen.

Natürlich ist es sehr schwer, dies zu tun, wenn Sie mit Ihren Gedanken ganz woanders sind, aber Sie sollten wissen, dass die Dankbarkeit für die kleinen Dinge langsam die allgemeine Freude an Ihrem Leben steigern kann.

Außerdem kann es Ihnen helfen, sich zu entspannen und die Spannung in wenigen Augenblicken zu lösen.

7) Visualisieren

Eine Strategie, die Ihnen helfen kann, die Schwierigkeiten zu überwinden, die Sie gerade empfinden, ist die Visualisierung: Wenn Sie sich vorstellen, was Sie erreichen möchten, und an jedes Detail denken, das Sie sehen, werden Sie anfangen, Glück und Frieden zu empfinden, weil Sie Ihren Geist austricksen und glauben, dass Sie es bereits erreicht haben.

Sie können es jedes Mal tun, wenn Sie sich angespannt fühlen, oder Sie können es sich zur Gewohnheit machen und jeden Abend vor dem Schlafengehen visualisieren und sich alle Details so lebhaft vorstellen, als würden Sie sie gerade sehen.

Es gibt zwei Versionen, die Sie ausprobieren können:

  • Visualisierung der Ergebnisse
  • Visualisierung des Prozesses

Wenn Sie sich für die erste Variante entscheiden, sollten Sie sich nur auf das Ergebnis konzentrieren und nicht über die Art und Weise nachdenken, wie Sie es erreichen werden. Ihr Ziel sollte es sein, sich jedes einzelne Detail des Ergebnisses vorzustellen.

Stellen Sie sich vor, was Sie sehen, fühlen und was andere Menschen zu Ihnen sagen würden. Wenn Sie hingegen den Prozess visualisieren möchten, sollten Sie sich auf jeden einzelnen Schritt konzentrieren, den Sie unternehmen müssen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Beide Varianten haben ihre Vorteile, wählen Sie also diejenige, die Sie mehr motiviert.

8) Schaffen Sie einige gute Gewohnheiten

Wenn wir zu gestresst sind, vergessen wir oft, uns gesund zu ernähren, ausreichend zu schlafen und für unser allgemeines Wohlbefinden zu sorgen. Beurteilen Sie Ihren Lebensstil und überlegen Sie, was Sie tun können, um Ihre allgemeine Lebenszufriedenheit zu verbessern.

Schauen Sie sich Ihre Ernährung genau an und sehen Sie sich an, was Sie täglich essen. Es mag seltsam klingen, aber die meisten Menschen essen, ohne sich Gedanken über die Art der Lebensmittel zu machen, die sie essen.

Bei der Ernährung geht es um mehr als nur darum, das zu essen, worauf wir Lust haben. Wir sollten uns um eine ausgewogene Ernährung bemühen, damit wir alle Nährstoffe bekommen, die unser Körper zur Erholung braucht.

Versuchen Sie, verschiedene Obst- und Gemüsesorten in Ihre Ernährung einzubeziehen, um sicherzustellen, dass Sie gute Lebensmittel zu sich nehmen, die Ihnen helfen, Ihr Gleichgewicht wiederherzustellen. Eine Überanstrengung führt zur Erschöpfung unserer Vitamin- und Mineralstoffreserven, daher müssen Sie genau darauf achten, welche Lebensmittel Sie zu sich nehmen.

Wenn Sie sich etwas Mühe bei der Planung Ihrer Mahlzeiten geben, werden Sie langfristig sicher davon profitieren, denn Sie werden feststellen, dass Sie klarer denken und Ihr Leben einfach mehr genießen können. Neben der Ernährung ist eine gute Nachtruhe für unser allgemeines Wohlbefinden und unsere geistige Gesundheit unerlässlich.

Siehe auch: 25 Beispiele für persönliche Lebensziele, die eine sofortige Wirkung haben werden

Wenn Sie nur wenige Stunden pro Nacht geschlafen und den ganzen Tag gearbeitet haben, kann das der Grund sein, warum Sie sich in letzter Zeit schlecht fühlen. Suchen Sie immer zuerst nach den Gründen in Ihrem Lebensstil, die Sie aus der Bahn werfen können, damit Sie sie beseitigen können.

Achten Sie darauf, wie Sie sich fühlen, nachdem Sie acht oder neun Stunden pro Nacht geschlafen haben. Sie haben wahrscheinlich die Klarheit bemerkt, die auf andere Weise nur schwer zu erreichen ist.

Jeder Mensch braucht Schlaf, so sind wir gebaut. Gönnen Sie also Ihrem Körper die Chance, sich auszuruhen, und sehen Sie, wie gut Sie sich dabei fühlen.

9) Bewegen Sie Ihren Körper

Wenn Sie in letzter Zeit zu statisch waren und nicht viele Gelegenheiten hatten, Ihren Körper zu bewegen, vor allem wenn Sie lange arbeiten, könnte sich das stark auf Sie auswirken. Finden Sie etwas, das Ihnen gut tut, und versuchen Sie, es jeden Tag zu tun, zumindest 10 oder 20 Minuten täglich.

Das kann ein Spaziergang im Park sein, Yoga, Pilates, Boxen oder einfach nur Tanzen, während Ihre Lieblingsmusik läuft. Jede Art von Sport, die Sie wählen, wird sicherlich eine enorm positive Wirkung auf Ihren Körper, aber auch auf Ihren Geist haben.

Sie werden zunächst die Wirkung der Übungen auf Ihren Körper bemerken: Sie werden wahrscheinlich weniger Schmerzen verspüren und vielleicht sogar anfangen, Ihr Gewicht zu kontrollieren.

Nach einer Weile werden Sie jedoch merken, wie es sich auf Ihr Wohlbefinden auswirkt: Sie werden sich weniger angespannt fühlen, und mit der Ausschüttung von Endorphinen werden Sie feststellen, dass Sie anfangen, Freude und Zufriedenheit zu empfinden, die Sie sonst vermisst haben.

Die Ergebnisse, die Sie spüren können, wenn Ihnen die Endorphine ausgehen, sind:

  • Depression
  • Stimmungsschwankungen
  • Ängste
  • Schlaflosigkeit
  • Süchtige Verhaltensweisen
  • Irritation

Es ist schwer vorstellbar, dass Endorphine so viele Dinge in unserem Körper beeinflussen können, aber die gute Nachricht ist, dass man etwas dagegen tun kann. Es gibt Möglichkeiten, den Endorphinspiegel zu erhöhen, indem man einfach eine Übungsroutine einführt, der man leicht folgen kann.

Überfordern Sie sich am Anfang nicht und lassen Sie nach ein paar Tagen alles stehen und liegen, sondern machen Sie es sich zur Gewohnheit, und Sie werden merken, wie gut es Ihnen dabei geht.

10) Verwöhnen Sie sich

In der Regel werden wir in dem Glauben erzogen, dass es egoistisch ist, nur für sich selbst etwas zu tun, und dass man es vermeiden sollte. Das ist jedoch weit von der Wahrheit entfernt, denn wenn wir nichts für uns selbst tun, werden wir bald auf ein Burnout-Syndrom zusteuern.

Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, sich jede Woche mindestens eine Stunde lang zu verwöhnen, werden Sie merken, wie entspannt Sie sich dabei fühlen. Hier sind einige Dinge, die Sie tun können:

  • Genießen Sie eine Massage
  • Lassen Sie sich maniküren
  • Eine Duftkerze anzünden
  • Einen Film ansehen
  • Trinken Sie einen Tee

All diese Dinge sind sehr einfach und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch, können aber Wunder für Ihren Geist bewirken. Suchen Sie sich jede Woche eine Sache aus, die Sie für sich selbst tun wollen, und bleiben Sie dabei.

Es muss nicht lange dauern und sollte keine Last sein, aber machen Sie es sich zur Gewohnheit, Dinge zu tun, die Ihnen ein gutes Gefühl geben. Es muss nicht einmal viel kosten, denn Sie müssen nicht dafür bezahlen, Sie können es zu Hause tun und einfach etwas Zeit für sich selbst genießen.

Seien Sie offline und konzentrieren Sie sich auf den gegenwärtigen Moment. Planen Sie etwas Zeit nur für sich selbst ein.

Das ist eine gute Möglichkeit für Menschen wie mich, die persönliche Grenzen überschreiten, um den Bedürfnissen anderer gerecht zu werden, sich auf das eigene Wohlbefinden zu konzentrieren.

Vielleicht haben Sie die ersten Male ein schlechtes Gewissen, aber dieses Gefühl wird nach einer Weile verschwinden, sobald Sie die positiven Auswirkungen dieser Gewohnheiten bemerken. Wenn Sie anfangen, schöne Dinge zu tun, die Ihnen Spaß machen, werden Sie nach einer Weile bemerken, dass Ihr Energielevel höher ist und dass Sie sich ruhiger und entspannter fühlen.

Um gut zu anderen zu sein, müssen wir zuerst gut zu uns selbst sein. Wir verdienen gleichermaßen die Aufmerksamkeit und Liebe, die wir allen um uns herum geben.

Denken Sie daran, dass Sie nach einer Weile keine Energie mehr für andere haben, wenn Sie Ihre eigenen Bedürfnisse ignorieren und all Ihre Zeit Ihrer Familie und Ihren Freunden widmen, Ihre Arbeit machen und der Gesellschaft nützlich sind. Wir müssen von Zeit zu Zeit innehalten und einfach existieren.

Sie können 10 Minuten damit verbringen, sich auf Ihre Atmung zu konzentrieren, etwas zu lesen, das Ihnen gefällt, oder eine motivierende Rede abspielen, die Sie aufrichtet und Ihnen Kraft gibt, den Tag fortzusetzen. Ein Kräutertee vor dem Schlafengehen wirkt Wunder für die Qualität Ihres Schlafes, denn wenn Sie den ganzen Tag über angespannt sind und Kaffee wie eine Infusionstherapie behandeln, kann das Folgen für Ihre Gesundheit haben.

11) Lernen Sie sich zu entspannen

Dies ist nur die Fortsetzung des vorangegangenen Schritts, aber Sie müssen ihn im Hinterkopf behalten, wann immer Sie sich durch Verpflichtungen und Stress überlastet und überwältigt fühlen. Tief zu atmen und sich auf jeden Atemzug zu konzentrieren ist eine sehr einfache, aber wirksame Technik, die Ihnen helfen kann, Ihren Geist zu klären und Ihren Körper zu unterstützen.

Wenn Sie Ihren Körper und Ihren Geist freundlich behandeln, werden Sie feststellen, dass Sie sich in Ihrem Leben besser fühlen. Wenn Sie einmal gelernt haben, wie Sie sich in diesem Moment gut fühlen, werden Sie in der Lage sein, dies zu wiederholen und zahlreiche Stunden reinen Genusses zu erleben.

Stellen Sie sich diesen Prozess so vor, als würden Sie aus jeder Maßnahme, die Sie für Ihre geistige Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden ergreifen, eine Kette machen. Die Kette ist eine Metapher für Ihr Leben, und jede Maßnahme, die Sie ergreifen, um sich besser zu fühlen, wird eine Perle der Kette sein.

Je mehr befriedigende Tätigkeiten Sie ausüben, desto besser wird Ihr Leben sein. Betrachten Sie Ihr Leben als ein Kunstwerk und stellen Sie sich vor, Sie wären ein Künstler.

Geben Sie sich die Freiheit, die Farben und die Dinge zu wählen, die Sie malen wollen. Lassen Sie sich von diesem Bild leiten, um das Leben zu schaffen, das Sie sich immer gewünscht haben.

Abschließende Gedanken

Wenn Sie all diese Dinge tun, wird sich Ihr Leben sicherlich verändern, und Sie werden die Dinge aus einer anderen Perspektive sehen. Das Leben kann sicherlich sehr schwierig sein, das kann niemand bestreiten.

Es gibt jedoch Dinge, die wir tun können, um die Dinge für uns selbst besser zu machen, und wir können unsere Energie einfach darauf richten, die Bereiche unseres Lebens zu verbessern, in denen dies möglich ist. Einige Dinge, die nicht geändert werden können, sollten so akzeptiert werden, wie sie sind, und das ist die harte Wahrheit.

Versuchen Sie, Freude an den kleinen Dingen des Lebens zu finden und Zeit mit den Menschen zu verbringen, die Sie lieben. Das wird Ihnen helfen, unnötigen Stress zu vermeiden und Sie davor bewahren, in Frustration zu verfallen.

Ich hoffe, dass diese Schritte Ihnen helfen werden, besser damit umzugehen und die schönen Seiten des Lebens zu sehen!

Gefällt dir mein Artikel? Like mich auf Facebook, um mehr Artikel wie diesen in deinem Feed zu sehen.




Billy Crawford
Billy Crawford
Billy Crawford ist ein erfahrener Autor und Blogger mit über einem Jahrzehnt Erfahrung auf diesem Gebiet. Er hat eine Leidenschaft für die Suche und den Austausch innovativer und praktischer Ideen, die Einzelpersonen und Unternehmen dabei helfen können, ihr Leben und ihre Geschäftstätigkeit zu verbessern. Sein Schreiben zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus Kreativität, Einsicht und Humor aus und macht seinen Blog zu einer fesselnden und aufschlussreichen Lektüre. Billys Fachwissen umfasst ein breites Themenspektrum, darunter Wirtschaft, Technologie, Lebensstil und persönliche Entwicklung. Er ist auch ein engagierter Reisender und hat über 20 Länder besucht, Tendenz steigend. Wenn er nicht schreibt oder die Welt bereist, treibt Billy gerne Sport, hört Musik und verbringt Zeit mit seiner Familie und Freunden.